Impressum

Höhlenverein Sonthofen e. V.
Vertretungsberechtigter Vorstand: Dr. Bernd Heimhuber
Hörnerstr. 8, D-87527 Sonthofen
Registergericht: Amtsgericht Sonthofen
Register-Nr. 500
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Die Finanzierung der Forschung geschieht durch die Mitglieder selbst!
Inhaber:     Verein f. Höhlenkunde e.V. Sonthofen
Konto Nr.:  610746018
BLZ:           73350000
Institut:     Sparkasse Allgäu

Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Jürgen Schafroth
Kalvarienbergstr.85
87509 Immenstadt

Haftungshinweis und Urheberrecht:
Eine Verwendung von Text- und Bildmaterial  ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Höhlenverein Sonthofen zulässig. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Bergfilmabend Immenstadt

Plakatweb

Kurzbeschreibung der Filme

HAUTE ROUTE   ein Perspektivwechsel

Barbara, Ulrike und Sybille lassen ihren Alltag hinter sich, um mit Tourenskiern durch die faszinierende Welt der Walliser Alpen zu steigen. Per Tourenski gehen sie von Argentiere bei Chamonix bis Zermatt, durchqueren bizarre Gletscherlandschaften und steigen auf luftige Gipfel. Es geht vorbei an Mont Blanc, Grand Combin und dem Matterhorn. Die Eindrücke während der Durchschreitung und die Erfahrungen mit der Einsamkeit bilden einen Kontrast zu den Begegnungen mit anderen Skitourengehern auf den Berghütten. Neben den Bergerlebnissen ist es vor allem der Wechsel der Perspektive, der die drei Alpinistinnen reizt. Ohne berufliche Zwänge, ohne permanentes erreichbar Sein, ohne Fremdbestimmung und Termine bleibt viel Raum für das, was im Alltag oft nur noch schwer möglich ist: sich voll und ganz auf eine Sache zu konzentrieren und den Gedanken freien Lauf zu lassen. Fantastische Landschaftsaufnahmen aus einer Kameradrohne umrahmen die unterhaltsame und spannende Geschichte der drei jungen Frauen.  (Art Picture Produktion & Aerovista)

SKITOUR IN DIE UNTERWELT   drunter und drüber auf dem Gottesackerplateau

Die Gottesackerwände und der Hohe Ifen in den Allgäuer Alpen, bieten einen unverwechselbaren Anblick. Schon die Römer orientierten sich an den lang gezogenen, markanten Felswänden, auf ihrem Weg über die Alpen. Der Fels ist aus Schrattenkalk, entstanden vor 120 Millionen Jahren, im Flachwasserbereich der Thetis, einem Urmeer als alle Kontinente noch eng beieinander lagen.

Zwischen den Felswänden liegen zu beiden Seiten flache Täler. Im Sommer eine Wüstenhafte Felslandschaft mit Spalten, und tiefen Löchern. Im Winter formen Wind und Schnee die Landschaft.
Darunter verborgen, geheimnisvolle Höhlen, wie das berühmte Hölloch, das zu den größten und anspruchsvollsten Höhlen Deutschlands zählt.
Unser neuer Film erzählt bei einer Skitour über das Gottesackerplateau die Geschichte dieser Landschaft und den darin verborgenen Höhlensystemen. (ALLGÄUFILM Jürgen Schafroth)

RADTOUR STATT KLAUSUR   Biken auf der Salmaserhöhe

Drei Jugendliche auf wilder Radtour statt auf langweiliger Klausur (ALLGÄUFILM Niclas Schafroth)